Angebote zu "Student" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

ER - Emergency Room - Staffel 11 - Disc 3 - Epi...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Aquarium-Pfleger, an dem ein lebender Hai hängt? eine Blinde, die ein Mini-Pferd als Blindenhund benutzt? ein Student mit einem Pfeil im Bauch (die Freunde in seiner Studentenverbindung...

Anbieter: Video Buster
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
ER - Emergency Room - Staffel 11 - Disc 1 - Epi...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Aquarium-Pfleger, an dem ein lebender Hai hängt? eine Blinde, die ein Mini-Pferd als Blindenhund benutzt? ein Student mit einem Pfeil im Bauch (die Freunde in seiner Studentenverbindung...

Anbieter: Video Buster
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
ER - Emergency Room - Staffel 11 - Disc 2 - Epi...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Aquarium-Pfleger, an dem ein lebender Hai hängt? eine Blinde, die ein Mini-Pferd als Blindenhund benutzt? ein Student mit einem Pfeil im Bauch (die Freunde in seiner Studentenverbindung...

Anbieter: Video Buster
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Leisure Suit Larry: Magna Cum Laude
5,09 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Larry Lovage, Neffe des legendären, liebenswerten Loosers und Frauenhelds Larry Laffer, tritt in die Fußstapfen seines Onkels. Die Crew der neuen Reality-TV-Dating Show Swingels gibt sich an der Wilhelm-Ständer-Universität, an der Larry Lovage als ewiger Student residiert, die Ehre. Sie suchen geeignete Kandidaten und Storys für die neue Show! Und natürlich möchte Larry mit von der Partie sein. Doch der Weg zum Ruhm ist gepflastert mit kleineren und größeren Aufgaben, die es zunächst zu bewältigen gilt. So muss sich Larry Lovage u.a. als echter Partylöwe beweisen, die Härten einer Studentenverbindung ertragen, seine Vorlesungs-Stunden bestehen und natürlich mehr als nur ein weibliches Wesen von seinem Charme überzeugen.

Anbieter: reBuy
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Lewis - Der Oxford Krimi Staffel 1
4,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Die Schlüssel zum Mord: Robbie Lewis und sein Assistent James Hathaway bekommen es mit einem rätselhaften Mord an einer Studentin und an einem brillanten Mathematiker zu tun. Wie sich herausstellt, ist der Hauptverdächtige jemand, mit dem es Lewis schon zu Zeiten von Inspektor Morse zu tun hatte... * Dämonen der Vergangenheit: Ein Künstler wird ermordet auf seinem Hausboot gefunden. Sein Tod hat möglicherweise mit seiner Vergangenheit zu tun. Als Student in Oxford gehörte der Mann einer Studentenverbindung an... * Das Mordkomplott: Als Lewis dazu abgestellt wird, den Bodyguard für den arroganten Erfolgsautor Nick Turnbull abzugeben, der angeblich Todesdrohungen erhalten hat, ist er alles andere als begeistert... * Späte Sühne: Alles spricht dafür, dass Rachel ihrem Leben in Oxford selbst ein Ende gesetzt hat, indem sie sich erhängt hat. Alles, bis auf Lewis Intuition. Je tiefer Lewis im Umfeld ihrer Familie und der Geschäftspartner gräbt, desto mehr Belastendes fördert er zutage...

Anbieter: reBuy
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Vorträge und kleinere Arbeiten 1905-1909
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der nach der chronologischen Abfolge erste Band der Abteilung III der Gesamtausgabe umfaßt alle der Gattung zugehörenden Arbeiten Barths aus seiner Studentenzeit (1904-1908) sowie aus seiner Zeit als Hilfsredaktor der 'Christlichen Welt' in Marburg (1908/09). Der in späteren Jahren gegen Barth geäußerte Verdacht, seine Reserve gegenüber der historisch-kritischen Exegese beruhe u.a. auf mangelnder Beherrschung ihrer Technik, findet in den studentischen Arbeiten eine überraschende Widerlegung. Der junge Student handhabt diese wissenschaftlichen Methoden auf Anhieb brillant. Das belegen die beiden großen Arbeiten über die Missionstätigkeit des Apostels Paulus und über die Vorstellung vom Descensus ad inferos eindrücklich. Auch die kürzeren Stücke befassen sich überwiegend mit Themen der neutestamentlichen Exegese und der Kirchengeschichte. In einem Vortrag vor seiner Studentenverbindung Zofingia plädiert Barth 1906 vehement für deren soziale Orientierung. Aus der Marburger Zeit stammen einige Rezensionen, ferner ein Vortrag über den kosmologischen Beweis für das Dasein Gottes sowie eine Rechenschaftsablage über den im Studium gewonnenen Standort angesichts des bevorstehenden Übergangs ins Pfarramt. Der Band spiegelt den Werdegang des jungen Barth vom sich handwerklich übenden Anfänger bis zum leidenschaftlich überzeugten Schüler Wilhelm Herrmanns mit eigenem theologischen Profil, das freilich von dem des späteren Erneuerers der evangelischen Theologie noch nichts ahnen läßt. Ein ausführlicher Anmerkungsapparat erschließt die Quellen, mit denen Barth arbeitet und die Verhältnisse, auf die er Bezug nimmt. Eine spezielle Einleitung zu jedem Stück schildert die Entstehungsgeschichte des betreffenden Textes und dokumentiert Reaktionen von Barths Eltern und anderer Leser auf seine Äußerungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Ein Schicksal, das ich mit sehr vielen anderen ...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch erzählt die Geschichte des deutsch-jüdischen Intellektuellen und Publizisten Alf-red Kantorowicz von dessen Geburt 1899 bis zum Sommer 1935. Es schildert die Kindheits- und Jugendjahre, berichtet detailliert von der Teilnahme am Ersten Weltkrieg, verfolgt die schulische und akademische Ausbildung, rekonstruiert den journalistischen Werdegang in den 20er und frühen 30er Jahre und schließt mit der Beschreibung der ersten Phase des Exils in Frankreich. Das wechselvolle Schicksal von Kantorowicz bietet sich an, Zeitgeschichte von der Jahrhundertwende bis zum 'Dritten Reich' am Schicksal dieser vielschichtigen Persön-lichkeit darzustellen. Krieg und Revolution hat Kantorowicz ebenso miterlebt wie Reaktion und Inflation, die 'goldenen 20er' Jahre wie die Weltwirtschaftskrise und damit einhergehend die Staatskrise von Weimar. In Deutschland hat er ein Leben im Untergrund geführt und in Frankreich ein Dasein im Exil gefristet. In Freiburg, München, Erlangen, Bielefeld, Mann-heim und immer wieder Berlin hat Kantorowicz gelebt, hat sich längere Zeit in Paris und kür-zere Zeit in Moskau aufgehalten. An allen einflussreichen Ideologien des 20. Jahrhunderts hat er partizipiert: Nationalismus, Zionismus, Liberalismus, Militarismus, Konservatismus, Preu-ßentum, Antisemitismus und Kommunismus. In kontrastreichen Milieus hat er sich aufgehal-ten, zwischen jüdisch-assimiliertem Bürgertum und orthodoxem Judentum, preußisch-rigidem Elternhaus und reformpädagogischem Schulalltag, zwischen völkischen Akademikern und zionistischer Studentenverbindung, nationalistischen Freikorps und desillusionierten Pazifis-ten, zwischen jugendbewegter Boheme und traditionsbewusstem Bildungsbürgertum, libera-len Redaktionen und kommunistische Zellen hat er sich bewegt. Dabei war er Schüler, Soldat und Student, war tätig als Redakteur, Publizist, Herausgeber und freier Mitarbeiter, war Ar-chivleiter und Organisator, versuchte sich als Schriftsteller und wurde Funktionär. Zu seinen Weggefährten gehörten neben anderen Ernst Bloch, Lion Feuchtwanger, Bert Brecht, Gustav Regler, Friedrich Hielscher, Ernst von Salomon, Arthur Koestler, Peter Huchel und Hans Sahl. Dreieinhalb Jahrzehnte deutscher Geschichte werden in dieser biographischen Studie lebendig.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Vorträge und kleinere Arbeiten 1905 - 1909
85,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der nach der chronologischen Abfolge erste Band der Abteilung III der Gesamtausgabe umfasst alle der Gattung zugehörenden Arbeiten Barths aus seiner Studentenzeit (1904–1908) sowie aus seiner Zeit als Hilfsredaktor der «Christlichen Welt» in Marburg (1908/09). Der in späteren Jahren gegen Barth geäusserte Verdacht, seine Reserve gegenüber der historisch-kritischen Exegese beruhe u.a. auf mangelnder Beherrschung ihrer Technik, findet in den studentischen Arbeiten eine überraschende Widerlegung. Der junge Student handhabt diese wissenschaftlichen Methoden auf Anhieb brillant. Das belegen die beiden grossen Arbeiten über die Missionstätigkeit des Apostels Paulus und über die Vorstellung vom Descensus ad inferos eindrücklich. Auch die kürzeren Stücke befassen sich überwiegend mit Themen der neutestamentlichen Exegese und der Kirchengeschichte. In einem Vortrag vor seiner Studentenverbindung Zofingia plädiert Barth 1906 vehement für deren soziale Orientierung. Aus der Marburger Zeit stammen einige Rezensionen, ferner ein Vortrag über den kosmologischen Beweis für das Dasein Gottes sowie eine Rechenschaftsablage über den im Studium gewonnenen Standort angesichts des bevorstehenden Übergangs ins Pfarramt. Der Band spiegelt den Werdegang des jungen Barth vom sich handwerklich übenden Anfänger bis zum leidenschaftlich überzeugten Schüler Wilhelm Herrmanns mit eigenem theologischen Profil, das freilich von dem des späteren Erneuerers der evangelischen Theologie noch nichts ahnen lässt. Ein ausführlicher Anmerkungsapparat erschliesst die Quellen, mit denen Barth arbeitet und die Verhältnisse, auf die er Bezug nimmt. Eine spezielle Einleitung zu jedem Stück schildert die Entstehungsgeschichte des betreffenden Textes und dokumentiert Reaktionen von Barths Eltern und anderer Leser auf seine Äusserungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Vorträge und kleinere Arbeiten 1905 - 1909
59,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der nach der chronologischen Abfolge erste Band der Abteilung III der Gesamtausgabe umfaßt alle der Gattung zugehörenden Arbeiten Barths aus seiner Studentenzeit (1904–1908) sowie aus seiner Zeit als Hilfsredaktor der «Christlichen Welt» in Marburg (1908/09). Der in späteren Jahren gegen Barth geäußerte Verdacht, seine Reserve gegenüber der historisch-kritischen Exegese beruhe u.a. auf mangelnder Beherrschung ihrer Technik, findet in den studentischen Arbeiten eine überraschende Widerlegung. Der junge Student handhabt diese wissenschaftlichen Methoden auf Anhieb brillant. Das belegen die beiden großen Arbeiten über die Missionstätigkeit des Apostels Paulus und über die Vorstellung vom Descensus ad inferos eindrücklich. Auch die kürzeren Stücke befassen sich überwiegend mit Themen der neutestamentlichen Exegese und der Kirchengeschichte. In einem Vortrag vor seiner Studentenverbindung Zofingia plädiert Barth 1906 vehement für deren soziale Orientierung. Aus der Marburger Zeit stammen einige Rezensionen, ferner ein Vortrag über den kosmologischen Beweis für das Dasein Gottes sowie eine Rechenschaftsablage über den im Studium gewonnenen Standort angesichts des bevorstehenden Übergangs ins Pfarramt. Der Band spiegelt den Werdegang des jungen Barth vom sich handwerklich übenden Anfänger bis zum leidenschaftlich überzeugten Schüler Wilhelm Herrmanns mit eigenem theologischen Profil, das freilich von dem des späteren Erneuerers der evangelischen Theologie noch nichts ahnen läßt. Ein ausführlicher Anmerkungsapparat erschließt die Quellen, mit denen Barth arbeitet und die Verhältnisse, auf die er Bezug nimmt. Eine spezielle Einleitung zu jedem Stück schildert die Entstehungsgeschichte des betreffenden Textes und dokumentiert Reaktionen von Barths Eltern und anderer Leser auf seine Äußerungen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot